Peugeot 402 – Montage von Motorfedern

Autor: Michael Trykowski

Für die Motoraufhängung des 402 wurden von Peugeot sehr stramme Federn eingebaut, die den Motor in den Gummibuchsen quasi in der Schwebe halten um Erschütterungen und Geräusche zu mindern.

Bei der ersten Generation wurden nur vorne Federn eingebaut. Spätestens 1938 wurden ebenfalls hinten am Getriebe Federn montiert, die oben in dem Rundrohr-Bügel oberhalb der Kupplung eingehängt sind.

An diese, speziell auf der Lenkungsseite, ist mit normalen Mitteln fast nicht ranzukommen, noch dazu unter Spannung. Bei meinem ersten Montage-Versuch bin ich fast verzweifelt, weil man so schlecht rankommt.

Inzwischen hab ich eine elegante Methode gefunden, die ich der Gruppe nicht vorenthalten will:

Ich habe meinen Motorhebekran über ein schlankes geflochtenes Seil mit dem oberen Haken verbunden und soviel Zug ausgeübt, daß ich mit ein wenig Kraft den Haken im Rahmenloch einhängen konnte. Man muß nur darauf achten, daß die Resultierende der Kraft innerhalb der Kranbasis bleibt. Sonst fällt er um! Und man sollte vorher die hinteren Bolzen sichern, weil man sonst den ganzen Motor anhebt. Dann geht die Montage sehr elegant und kontrolliert.

Siehe dazu auch die folgenden Bilder:

Motor mit Aufhängungsfedern
Peugeot 402 - Montage von Motorfedern
Peugeot 402 - Montage von Motorfedern

Gruß Michael Trykowski