1. Weltkrieg 1914-1918

Der Erste Weltkrieg ist die erste große militärischen Auseinandersetzung, in der neben Pferden bzw. Pferde-Fuhrwerken auch motorgetriebene Fahrzeuge für Transport von Soldaten bzw. Ausrüstung an die Front, aber auch bei direkten Kampfhandlungen eingesetzt werden.

Zu Beginn des Krieges hatte Frankreich nur sehr wenige gepanzerte Fahrzeuge zur Verfügung. Das waren vorwiegend “Charron 1905”, die schon relativ veraltet waren, da Charron die Produktion bereits lange vor Beginn der Kampfhandlungen eingestellt hatte.

Mit Beginn des Krieges begannen andere Automobilproduzenten – darunter auch Peugeot – ähnliche Fahrzeuge herzustellen.

Grundlage waren prinzipiell bereits existierende Konstruktionen. So wurden die für Busse genutzten Chassis der Typen 146, 148 und – im großen Stil – des Typs 153 genutzt, um gepanzerte und bewaffnete “Kampfwagen” herzustellen.

Insgesamt wurden etwa 270 Einheiten davon in verschiedenen Typen gebaut.