Peugeot 202 Eclipse – ein unbekannter Prototyp!!

Von einem Peugeotfreund aus den Niederlanden kam die Frage “Kennst du den 202-Eclipse?” Das musste ich mit “Nein” beantworteten, da mir in nun 20 Jahren Beschäftigung mit dem Thema nie etwas dazu zu Ohren gekommen ist.

Daraufhin schickte er mir die Plan-Ausschnitte und sowie das nächstfolgende Foto, bei denen ich unterstelle, dass es keine Photoshop-Arbeiten sind.

Peugeot Projektblatt mit der Bezeichnung E2.202

Wie es aussieht, gab es ein entsprechendes Projekt unter der Bezeichnung E2.202 bereits im November 1935 und damit lange, bevor der Typ 202 im Jahr 1938 das Licht der Welt erblickte. Die Bezeichnung erscheint mir logisch – die für den 402 Eclipse Zweisitzer mit elektrischer Dachmechanik lautet E4, die für den 4-Sitzer mit mechanischem Dach E4Y.

Irgendwie unlogisch ist das Datum 21. November 1935 auf dem Plan, da zu dieser Zeit der 402 (auf dem Salon im Oktober des Jahres) bereits vorgestellt war und nun am 302 gearbeitet wurde. Der 202 lag da noch in weiter Ferne.

Wie man am Foto des Prototypen des 202 Eclipse unten sehen kann, war das Projekt scheinbar relativ weit fortgeschritten. Es ist eindeutig ein 202 zu erkennen – im Gegensatz zu 302 und 402 hat dieser nur einen Lufteinlaßschlitz an der Motorhaube. Für einen 402-Eclipse ist der Wagen m.E. auch zu kurz.

Prototype des 202 Eclipse??

Die Aussen-Maße des 202 Eclipse stellen sich wie folgt dar:

Länge 4,10 Meter, Breite 1,42 Meter und Höhe 1,415 Meter. Damit ist dieses Auto deutlich kürzer als der 402 Eclipse, der je nach Ausführung 5,00 Meter (E 4) bzw. 5,35 Meter (E4Y) bei einer Breite von 1,65 Meter mißt.

Um sicherzugehen, dass ich hier keinem vorgezogenen Aprilscherz aufsitze, habe ich mit Gerome Delmas, der das Eclipse-Register in Le Mans führt, Kontakt aufgenommen. Am 9.11. erhielt ichfolgende Antwort auf die Frage, ob er von einem Original-Bild ausgeht:

Hallo Michael,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich habe dieses Foto bereits gesehen und gehe davon aus, dass es echt ist. Es sollte jedoch beachtet werden, dass der hintere Kotflügel und das Heck eher dem eines 402 ähnelt als einem 202. Es scheint so, dass – um den Prototyp herzustellen – das Heck eines 402 Zweisitzers E4 auf ein Cabrio 202 gesetzt wurde. Insoweit könnte dann auch das Datum im Plan wieder nachvollziehbar sein, da der E 4 ja ab Oktober 1935 gebaut wurde. Anbei noch ein zusätzliches Foto”

Zum Vergleich hier die Bilder des vermutlich ältesten noch bekannten, im Jahr 1938 gebauten 202 Cabrios, das allerdings deutlich kürzer ist und eines 402 E4 der ersten Serie (gebaut im März 1936 bei Pourtout), der mit 5 Meter Länge doch um einiges größer erscheint. Er unterscheidet sich von dem vermutlichen 202-Eclipse-Prototypen auch durch die geteilte Frontscheibe der frühen 402-Serie und das außen liegende Ersatzrad, das auf die elektrische Dachmechanik hinweist.

Peugeot 202 Cabrio
Peugeot 402 E4 der ersten Serie

An technischen Daten ist zum Peugeot 202 Eclipse folgendes bekannt

  • Karosserie: 2-türiges Coupe Cabrio mit versenkbaren Stahldach
  • Motor 4-Zylinder Reihenmotor / 2 Ventile je Zylinder
    Hubraum 1.133 ccm
    Leistung 30 PS
  • Getriebe manuelles 3-Ganggetriebe
  • Antrieb per Kardanwell auf die Hinterräder
  • Radstand 2.450 mm
  • Designer: Henri Thomas
  • Produktion 1 Prototyp

Falls jemand Näheres hierzu weiß, oder sogar weiterführende Unterlagen, Fotos etc. hat, würde ich mich über eine Zusendung freuen.

Interessant ist, dass es zu diesem eigentlich komplett unbekannten Projekt, das nie über das Prototypen-Stadium hinauskam, sogar ein Modellauto gibt:

Von meinem Informanten Ger Hendricks bekamm ich dann noch folgende Info zu den Modellen:

Hallo Michael,
hier noch ein paar Bilder. Das Modell 202 Eclipse im Maßstab 1:15 (unten) von mir ist nach der ursprünglichen Konstruktionszeichnung gefertigt. Das Modell von Paradcar kam später und die Masse sind nicht wirklich gut.