Restaurierung Peugeot 402 Coach G4 Baujahr 12/1935

Von unserem Mitglied Andreas Gemünd

Werbefoto des Peugeot 402 Coupe "Coach" aus dem Jahr 1936
Vorserienmodell des Peugeot 402 Coupe “Coach” aus dem Jahr 1935, das vorwiegend für Werbefotos genutzt wurde

Im Sommer 2002 habe ich eine Verkaufsanzeige für den 402 im Internet entdeckt und fand die Coupé-Karosserie sehr ansprechend. Die Besichtigung des Restaurationsobjektes war ernüchternd – die Karosserie machte mir als Karosseriebauer wenig Sorgen, allerdings wurde das Fahrzeug bis 1993 in Tschechien bewegt und zeichnete sich durch viele „osteuropäische“ Veränderungen aus – viele Teile fehlten und nahezu alle technischen Teile wurden im Laufe der Zeit durch Fremdteile ausgetauscht.

Peugeot 402 Coupe "Coach"

Nach einem Monat Recherche und Kontakt mit dem Register entschied ich mich dann, trotz der Herausforderung die benötigten Originalteile für einen Vorkriegsoldtimer zu beschaffen, wegen der sehr seltenen Karosserieform für den Peugeot.

In den darauffolgenden 10 Jahren wurde intensiv nach Ersatzteilen gesucht; es wurden Kontakte zum Tausch oder Kauf von Teilen intensiviert, jeder erreichbare französische Oldtimermarkt musste besucht werden, Schrottplätze in Frankreich wurden durchforstet, ein Teilelager in Südfrankreich aufgekauft und letztendlich eine 402 Limousine aus der Normandie als Ersatzteilspender gefunden.

Ende 2012 wurde dann mit der Restaurierung begonnen, die Karosserie gestrahlt und von Grund auf restauriert.

Karosserie Peugeot 402 Coupe "Coach"

Die Rekonstruktion des Heckbereiches hat fast ein halbes Jahr gedauert und die umlaufenden Bleche der Heckklappe und der Heckabschluss mit Halterungen für den Heckdeckel mussten angerfertigt und eingeschweißt werden.

Die zugeschweißten Karosserieöffnungen für Winker, Kennzeichen und Luftklappen wurden wieder geöffnet und funktionsfähig gemacht.

Auch das Eschenholz musste zum größten Teil ersetzt werden.

Alle Anbauteile wurden vor der Lackierung angepasst!

Die Chromteile sollten wieder in neuem Glanz erstrahlen und ich fuhr deshalb zur Angebotserstellung quer durch Deutschland – Angebote von 4850 € bis 9500€ für alle Galvanikteile waren mir zu teuer. Ein Betrieb wollte 1750 € nur für den Kühlergrill…! Auf der Veterama habe ich dann zum Glück einen Verchromer aus Polen gefunden, der sehr gute Arbeit zu bezahlbarem Preis durchführte – hier kostet zum Beispiel der Grill nur 300€.

Chromteile Peugeot 402 Coupe "Coach"

2018 ging die Karosserie endlich zum Lackierer und ich hatte Zeit und Platz für das Fahrgestell! Dieses wurde gestrahlt, lackiert und hohlraumversiegelt. Es wurden neue Bremsseile, Bremsbeläge und Radlager montiert. Die Vorderachse erhielt neue Achsschenkelbolzen, Bronzelager und Silentblöcke. Die Hinterachse und Blattfedern wurden zerlegt, gereinigt und neu lackiert.

Im Frühjahr 2019 durfte ich mir die vordere Sitzbank aus dem Eclipse E4 von Herrn Michael Kreuz ausleihen und baute diese originalgetreu nach.

Im Dezember 2019 wurde der Lackierer nach 275 Arbeitsstunden fertig und der Coach erhielt eine originale Farbkombination von 1935:

Außen: Blanc Ambré 415 (Peugeot Elfenbein 1037)
Innen: Rouge Moyen 424 (Fiat Rosso Scuro 137)

Am 13.12.2019 wurde die frisch lackierte Karosserie „feierlich“ wieder mit dem Fahrgestell vereint.

Während ich mich 2020 um einen neuen Kabelbaum bemühte, die fehlenden Verkleidungen im Innenraum anfertigte und die Nebenaggregate überholte, kümmerte sich ein Fachbetrieb um den Motor.

Die Kurbelwelle wurde geschliffen und neu gelagert, es wurden neue Pleuel und Übermaßkolben eingebaut und der Zylinderkopf mit neuen Ventilen und Führungen versehen.

Im Sommer begann der Sattler seine Arbeit – für die Türtafeln besorgte ich ein Muster aus einem 402 Roadster R4 aus Frankreich, ansonsten wurde der Innenraum nach Fotos originalgetreu (bis auf die Verwendung von Leder anstatt Stoff) angefertigt.

Im November 2020 konnte ich das Auto vom Sattler abholen und den überholten Motor wieder einbauen. Ein neuer Auspuff wurde aus Edelstahl geschweisst – den passenden Topf dazu fand ich in England!

Das Restaurierungsjahr 2020 beenden wir, feierlich und pandemiebedingt im engsten Familienkreis, am 19. Dezember mit dem 85. Geburtstag von unserem Peugeot!!!

Bei der Restaurierung war das Internet sehr wichtig – viele Teile gab es nur im Ausland und konnten durch Angebote oder Kontakte im Netz gefunden werden. Ich habe eine Fotodokumentation, wichtige Firmen und hilfreiche Dokumente für die Restaurierung auf einer Internetseite aufgelistet und hoffe, dass diese Informationen auch anderen Peugeot -Liebhabern helfen kann.

Hier geht es zur Homepage von Andreas Gemünd, auf der die Restaurierung des 402 Coach noch detaillierter dargestellt ist.

Nun fehlen noch ein paar Bilder vom endgültig fertig montierten Auto, die im Lauf des Jahres nachgeliefert werden.

Der Coach soll dann auf dem Clubstand bei der RetroClassics in Stuttgart im Juli 2021 präsentiert werden.

Weiterhin viel Freude am alten Blech und Gruß aus dem Westerwald

Andreas Gemünd

Wer sich tiefer mit dem 402 beschäftigen möchte, findet hier eine eingehende Information sowie einen Werbefilm aus dem Jahr 1936.