LeMans 1937 / 1938 – Peugeot 302/402 DarlMat Sport

Quelle: Club Storico Peugeot Italiana

Zeichnung Peugeot Darl'mat Sport

Emile DarlMat (1892 – 1970) betrieb seit 1921 einen Autohandel mit Werkstatt in Paris und übernahm 1923 die Vertretung der Fa. Peugeot.

Die Firma DarlMat gibt es noch heute (als Teil der Malakoff-Group) – sie feiert im nächsten Jahr ihr 100stes Jubiläum – und ist immer noch als Peugeotspezialist aktiv.

Er war davon überzeugt, dass er seine Kunden überraschen muss, um sie anzuziehen und dauerhaft an seine Firma zu binden. Daher begann er, sich mit der Produktion von Sonderanfertigungen von Autos auf Peugeot-Basis zu befassen und gleichzeitig deren Leistung zu steigern.

1934 nahm er zum ersten Mal an den 24 Stunden von LeMans teil und beschloss bei seiner Rückkehr nach Paris, dort so bald wie möglich mit einer seiner eigenen Kreationen zu starten. Mit der Präsentation des Peugeot 302 Ende 1936 fand er eine passende Grundlage. Ausgehend von einer Zeichnung von Georges Paulin und in Zusammenarbeit mit dem Karosseriebauer Marcel Pourtout entstand der Darl’mat “Spécial Sport” oder 302 DS.

Team DArl'mat beim 24 Stunden rennen von LeMans 1937

Im Juni 1937 meldete Peugeot drei 302 Darl’mats zum 24-Stunden-Rennen an. Ausgehend vom Chassis des 402 erhalten die Wagen den Motor der Limousine, werden aber von DarlMat für das Rennen vorbereitet: Die Motorleistung stieg von 55 auf 73 PS und erlaubte es dem Auto, auf der Geraden von Hunaudières 170 km/h zu erreichen.

Kurz vor dem Satrt - die 3 Peugeot sind gut zu erkennen
Kurz vor dem Satrt – die 3 Peugeot sind gut zu erkennen

Alle drei Autos beendeten das Rennen, die Nummer 24 wird Achter in der Gesamtwertung.

Hier finden Sie einen Filmausschnitt der Pathe – Wochenschau vom Rennen

Im darauffolgenden Jahr, 1938, gehen drei Autos unter der Bezeichnung 402 Darl’mat mit einem stärkeren 85-PS-Motor an den Start. Die Nummer 24, gefahren von Charles de Cortanze, erringt in der 2-Liter-Kategorie den ersten und in der Gesamtwertung den fünften Platz.

Zeichnung Peugeot 402 Darl'mat Sport LeMans 1938

Der große sportliche Erfolg kurbelte den Absatz so stark an, dass zwischen Ende 1936 und Anfang 1939 104 Einheiten des 302/402 DS produziert werden.

Technische Merkmale der Strassenversion

  • Vier-Zylinder-Motor (Typ TH) mit 1991 ccm, Leistung 70 PS bei 4.250 U/ min
  • Wahlweise mechanisches 3-Gang- oder elektromagnetisches 4-Gang Cotal-Getriebe
  • Radstand 2.880 mm (entsprechend der 302 Serienlimousine)
  • Spur vorn 1.362 mm, hinten 1.383 mm
  • Reifen 165×400 auf Aluminiumfelgen
  • Gewicht  630 kg
  • Vmax 140 km / h

Produktion

Insgesamt 104 Einheiten, davon

  • 54 – 302 SS und 402 DS
  • 50 – 402 elektromagnetisches Getriebe

Die wichtigsten sportlichen Erfolge der 402 Darl’Mat

Le Mans 1937

  • Wagen Nr. 26:  2. in der 2-Liter-Kategorie mit Jean Pujol und Marcel Content
  • Wagen Nr. 25:  3. in der 2-Liter-Kategorie mit Charles de Cortanze und Maurice Serre
  • Wagen Nr. 27:  5. in der 2-Liter-Kategorie mit Daniel Porthault und Louis Rigal

Le Mans 1938

  • Wagen Nr. 24:  1. in der 2-Liter-Kategorie und 5. im Gesamtplacement mit Charles de Cortanze und Marcel Content