Frühe Globetrotter – im Typ 153 um die Welt

Im Web finden sich gelegentlich, ohne dass irgendwelche weiteren Informationen zu finden wären, eine Autogrammkarte mit immer gleichem Bild, aber durchaus abweichenden Texten.

Wie es aussieht, fuhren – in den späten 1920er / 1930er Jahren – neben der wesentlich bekannteren Clärenore Stinnes auch andere Abenteurer mit dem Automobil um die Welt.

So auch das französisch-schweizerische Ehepaar Clement, die sich selbst als „Globetrotter“ bezeichnen und wohl mit einem Peugeot Typ 153 aus dem Jahr 1916 unterwegs waren. Wenn man mehrere der auf der Rückseite der Karte gedruckten Texte heranzieht, ergibt sich in etwa Folgendes:   

„Die Globetrotter Jo Clément und seine Frau fahren mit ihrem Peugeot-Auto von 1916 um die Welt. Sie sind durch ganz Europa (mit Ausnahme Russlands) und Afrika nach Lissabon gereist, wo sie sich nach Südamerika einschiffen werden, um von dort durch Süd- und Mittelamerika, die USA und Canada zu reisen. Insgesamt werden sie 74.000 Kilometer zurückgelegen. Diese Karte erinnert an ihre Zeit in Spanien und Portugal.“

Ankündigung Weltreise im Peugeot von 1916

Leider konnte ich bisher nichts Weiteres zu dieser Reise finden. Sollte ein Leser dazu nähere Informationen haben, würde ich mich freuen, diese hier veröffentlichen zu können.

Zwischenzeitlich wurde mir eine weitere Karte dieser Weltreise zugeschickt – vielen Dank dafür an Frau Adi Schlegel. Wie man sieht, wurde hier ein anderes Foto benutzt, so daß wohl diverse Varianten der Karte im Umlauf waren. Durch diese Karte muß ich auch meine bisherige Ansicht, dass die Weltreise in den 1930ern durchgeführt wurde, revidieren – hieraus geht hervor, dass Familie Clement “erst” 1949 unterwegs war – da war der Typ 153 allerdings schon 33 Jahre alt und hätte nach heutigen Massstäben den Oldtimerstatus erlangt.