Peugeot 402 – Ventiltrieb, Steuerkette, Keilriemen und Keilriemenscheibe

Die Steuerkette sollte bei einer Motorrevision sicherheitshalber ausgetauscht werden. Diese gibt es bei Depanoto zu kaufen.

Vor Demontage sollten die beiden Kettenritzel und ihre Wellen so markiert werden, dass ein späterer Zusammenbau ohne großes Kopfzerbrechen stattfinden kann, da das Original Einstellwerkzeug nach Werkstatthandbuch wohl kaum noch aufzutreiben ist.

Die Zahnräder vor allem des kleineren Zahnrades sind zu prüfen, ob sie evtl. bereits Haifischzähnen ähneln. Dann besteht irgendwann die Gefahr des Überspringens und schlimmstenfalls ein Motorschaden. Ersatz wird allerdings schwierig werden.

Bei Montage des Steuerkettendeckels mit neuer Dichtung nach Reinigung der Dichtflächen ist darauf zu achten, dass VOR! anziehen der Schrauben das Keilriemenrad angebracht wird. Sonst kann es wie bei mir passieren, dass es nicht in die wegen Ölrücklauf sehr enge Öffnung passt und man das Ganze lösen und mühsam mit Drehmomentschlüssel (7-9 NM) erneut vorsichtig anziehen muss.

Ich dichte meistens die Fläche zwischen Dichtung und Block zusätzlich mit dünn aufgetragener flüssiger Dichtung ab. Dann kann man den Deckel noch abheben und größere Abstände werden dennoch meist überbrückt.

Die Einstellmarkierungen für Nockenwelle und Zündung sind hinten an der Schwungscheibe markiert (siehe auch Bedienerhandbuch).

  • P/M ist oberer Totpunkt.
  • A ist Zündzeitpunkt für Zylinder 1 und 4.

Zum einen sollten die Schwungscheibenmarkierungen vor Montage der Schwungscheibe gesäubert und ggf seitlich markiert werden (hab ich natürlich nicht gemacht, musste die Punkte später mühsam suchen und mit dem Dremel durchs Schauloch reinigen 😉

Die Einstellmarkierungen für Nockenwelle und Zündung sind hinten an der Schwungscheibe markiert

Zum anderen ist bei eingebautem Motor diese Markierung im Schauloch eigentlich nur mit einem Endoskop lesbar. Es empfiehlt sich also, auf der Keilriemenscheibe und Deckel rechts (v.v.) auf Höhe der Achse die beiden Punkte mit Körner und Farbe zu markieren. Dann findet man den Einstellpunkt (von der Seite nach oben unter Motor geschaut) auf jeden Fall wesentlich schneller.

 Es empfiehlt sich also, auf der Keilriemenscheibe und Deckel rechts (v.v.) auf Höhe der Achse die beiden Punkte mit Körner und Farbe zu markieren


Der Keilriemen selbst ist ein ebenfalls stark vernachlässigtes Teil. Hier ist meiner Meinung nach Originaltreue fehl am Platz. Die Keilriemen alter Bauart sind sehr steif und müssen relativ straff eingestellt werden. Wir haben hier aber eine Gleichstromlichtmaschine mit nicht sehr stabiler Lagerung eingebaut (von der alten Wasserpumpe mit nur einem Lager ganz zu schweigen). Die Engländer mit viel Erfahrung bei Stromausfall (Lucas= Lord of darkness) sagen deshalb „keep it slack“.

Ein moderner Zahnkeilriemen wie z.B.
Gates Quad Power 4 XPB1060/5VX422, (erhältlich bei Agrolager.de) schmiegt sich durch seine Elastizität wesentlich besser an vorhandene Radien von Wasserpumpe und Dynamo an und kann ohne durchzudrehen sehr locker gespannt werden. Die Engländer empfehlen hier eine Durchbiegung bei Daumendruck von 1 Zoll ( 2,5 cm) auf der kurzen Länge!

Michael Trykowski 8.1.2021