Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Peugeot 201 - der Einstieg in die "0"

Mit dem auf dem Pariser Salon 1928 vorgestellten, ab Juli 1929 produzierten 201 benutzte Peugeot erstmals die bis heute beibehaltene Typenkennzeichnung durch eine dreistellige Zahl mit einer „0" in der Mitte. Im Jahr 2009 konnte somit 80 – Jahre „0" gefeiert werden – länger, als manch anderer Hersteller überhaupt am Markt präsent ist.

Beim 201 handelte es sich um einen relativ unauffälligen Kleinwagen mit zeit-typischen „europäischen" Karosserien, die im Lauf der Bauzeit 1929 – 1937 für praktisch jeden denkbaren Einsatzzweck – vom in kleinster Stückzahl gebauten Werksrennwagen über viele Personenwagen- und Nutzfahrzeugvarianten bis hin zu militärisch oder für Expeditionen brauchbaren Halbkettenfahrzeugen - System "Kegress" nach Muster der bekannteren Citroen – gefertigt wurden. Insgesamt wurden rund 143.000 Exemplare gebaut.

Wesentliche Teile der Karosserie wurden im „Ambi-Budd"-Presswerk in Berlin gefertigt, die Montage erfolgte aber ausschließlich in Frankreich. Wegen der damit verbundenen teilweise doppelten Besteuerung wurde der Wagen in Deutschland mit rund 3.800 RM relativ teuer; ein vergleichbarer Opel kostete etwa 600 RM weniger, der kleinste 6-Zylinder-Mercedes nur wenig mehr.

Trotzdem lobte die deutsche Fachpresse den 201 als „besten wirklichen Kleinwagen, der zur Zeit angeboten werde".

Das lag vorwiegend an der ab dem 201 C eingesezten unabhängigen Radaufhängung, was für diese Klasse als besonderer technischer Aufwand galt. Peugeottypisch ist auch die „Bloctube"-Rahmen-konstruktion, bei der in Unterschied zu anderen Herstellern das U-Stahlprofil auf dem Kopf stehend mit einem liegenden Stahlblech verschweisst ist und nicht liegend verwendet wird.

Sehr wenig bekannt ist, daß die Audi-Werke im Typ P (5/30 PS) den Motor des 201 verwendeten, da der Zukauf billiger wurde als eine eigene Produktion.