Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Peugeot Typ 26 bei Bonhams versteigert

Bei der „London- Brighton"-Versteigerung durch Bonhams Ende Oktober 2014 wurde ein Peugeot Typ 26 verkauft.

Peugeot begann bereits im Jahre 1889 Autos zu bauen. Der erste hieß natürlich „Typ 1" davon - es war ein dreirädriges dampfbetriebenes Fahrzeug - wurden vier Exemplare gebaut. Schon im nächsten Jahr stellte man auf Benzinmotoren um, es wurden Daimlermotoren – tatsächlich aber unter Lizenz von Panhard & Levassor in Paris gefertigt - verbaut. In den folgenden Jahren wurden in Kleinserien viele verschiedene Modelle gebaut. 1898 gab es 12 Modelle – benannt als Typ 14 – 25 - im Programm, von denen jedoch insgesamt nur 156 Exemplare entstanden. Zum Jahresende 1898 lag die Produktion seit der Aufnahme des KFZ-Baus bei insgesamt 475 Autos.

Im Jahr 1899 wurden die Typen 26, 27, 28 und 29 ins Programm aufgenommen. Typ 26 war ein Dreisitzer Phaeton mit einem Zweizylinder-Motor aus eigener Peugeotfertigung. Es war ein 3 CV (französische Steuer-PS) mit rund 1.100 ccm Hubraum. Das Auto wurde ein Bestseller seiner Zeit; davon wurden bis 1902 419 Exemplare gebaut. 1899 stieg die Jahresproduktion auf 323 Autos, mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor.

Am 31. Oktober dieses Jahres verkaufte das Auktionshaus Bonhams in Londen einen Peugeot Typ 26 Modelljahr 1899 – und damit für den „London – Brighton - Run" tauglich, bei dem ja bekanntlich nur Fahrzeuge , die vor dem 31.12.1904 gebaut wurden, zugelassen sind.

Das Fahrzeug hat die Nummer 925 - diese Zahl wurde an mindestens 19 verschiedenen Stellen am Fahrzeug eingeprägt, obwohl damals die Gesamtproduktion diese Fahrzeugmenge noch nicht erreicht hatte. Es wurde im Oktober 1899 nach Toulouse in Frankreich ausgeliefert; von der weiteren Geschichte ist nur bekannt, dass der Wagen zeitweise in einer deutschen Sammlung stand und wohl im Jahr 2001 nach England importiert wurde. In den Jahren 2002 - 2004 wurde das Auto bei mehreren Veteranen-Rallyes eingesetzt, aber in den letzten zehn Jahre nicht mehr benutzt.

Dem neue Eigentümer war der Wagen (ohne Aufgeld) 72.060 £ - entsprechend rund 90.000 € - wert.