Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Lion Peugeot Typ VC2C Doppelphaeton

Auf dem Weg zur Motorisierung breiter Bevölkerungsschichten beschritt Peugeot noch vor dem Auto-Erfinderland Deutschland den Weg zum kompakten Kleinwagen.

In der Zeit zwischen 1906 und 1916 wurden unter dem Namen Lion-Peugeot bei der Fa. Fils de Peugeot Freres am Stammsitz Beaulieu rund 11.000 Automobile produziert. Diese waren leichter und billiger als die im gleichen Zeitraum in den Werken in Audincourt bzw. Lille von Automobiles Peugeot SA gefertigten Modelle. Der Lion Peugeot V2C2 ist eines der wenigen noch erhaltenen, fahrbereiten Beispiele dafür.

Für die Typenbezeichnungen wurden Buchstaben mit zusätzlichen Ziffern für die einzelnen Modellversionen gewählt, um sich von den Zahlen der Automobil Peugeot SA abzugrenzen. Vorangestellt wurde immer ein V. Bei den Lions handelte es sich zunächst um Autos mit Einzylindermotor, später kamen jedoch 2-, 3- und 4-Zylindrige V-Motoren hinzu.

Eine Ausnahme bleibt hier der auch bei Fils de Peugeot Freres in Zusammenarbeit mit Ettore Bugatti gebaute Bebe, der einen Vierzylinder Reihenmotor besaß.

Das erste Modell, genannt VA, kostete 4.000 Franc, für die als Sonderausstattung lieferbare Magnetzündung mussten 175 Franc bezahlt werden, für zwei Acetylenlampen kamen nochmals 125 Franc dazu.

Die Autos waren nie als Luxuswagen gedacht, aber erwarben sich einen Ruf hoher Zuverlässigkeit und in knapp 10 Jahren wurden 7.800 Modelle der „V-Serie" sowie knapp 3.100 Bebe gebaut. Viele Modelle wurden parallel gebaut und immer wieder in wenigen Varianten verändert. Dies mag ein Grund sein, warum die Dokumentationlage aus diesen Jahren so mager ist.

Im Jahr 1910 ist der V2C2 die beliebteste Variante und wird 680 Mal gebaut. Die Chassis-Nummern der Version V2C2 liegen in der gesamten Bauzeit von Nummer 3214 bis 4328. Jedes der Fahrzeuge hatte seine Nummer gut sichtbar am Amaturenbrett angebracht.

Das hier gezeigte Fahrzeug – ein Lion Peugeot Typ VC2C mit Doppel-Phaeton-Karosserie Baujahr 1910, Nr.3779 - wurde auch mit den Karosserieformen Voiturette, Limousine, Landaulett, Coupe sowie als Lieferwagen gefertigt.

Ein sehr schöner Bericht zu diesem Fahrzeug mit Fahraufnahme ist im Internet bei Oldtimer-TV.com zu sehen

Nach neusten Information sollen heute weltweit (ohne den Bebe) noch knapp 60 Lion-Peugeot bekannt sein.

.

 

dsc_0054