Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Madame et votre Voiture – Frauen und Automobile (2)

Es geht vorwärts - die 1920er Jahre

Durch den ersten Weltkrieg hat sich viel an der Technik der Automobile verbessert; die Nachfrage nach Automobilen steigt in den 1920er Jahren, es kommen erschwingliche Kleinwagen auf den Markt. Frauen mußten - unabhängig von der jeweiligen Seite - an der Heimatfront in allen möglichen Berufen ihren "Mann" stehen. Die dabei gewonnenen Freiheiten gaben sie nach Kriegende nicht einfach wieder auf. 

   

Eine Ausfahrt anfang der 1920er Jahre. Ob "sie" dauerhaft am Volant saß oder nur für das Foto ist nicht erscihtlich

Ca. 1921/1922 - beim Typ 161 Quadrilette waren die Sitze versetzt angeordnet. So konnte auf ein teures Differential verzichtet und gleichzeitig der günstige Motorrad-Steuersatz genutzt werden.

ca. 1925 - ein Typ 172 - Nachfolger der Quadrilette. Madame sitzt auf der rechten Seite, links hatte das Wägelchen keine Tür. 

Ebenfalls 1925, am anderen Ende der Produktionspalette ein 10 CV Typ 177. 

und noch eine Nummer größer - der 11 CV Typ 181 (Bild oben und unten)

1926: Hier ist klar, sie nimmt selbst an der Geschicklichkeitsfahrt teil. Der Wagen ist ein Typ 173 (10 CV) mit einer Karosserie, die so sicher nicht im Werk hergestellt wurde. 


nochmals 1926 - Damenausfahrt im Typ 163 oder Typ 177. Die Zulassung stammt aus dem Dep. Seine. 

etwa 1927 - stolz präsentiert sie sich vor ihrem Peugeot

1927. Eines der ersten Werbefotos, das die begüterte Schicht, die sich einen Chauffeur leisten kann, anspricht. 

 
Ende der 1920er Jahre - wohl ein Typ 172 der späteren Baureihen
 
1928 - Das Großbürgertum leistet sich voluminöse Fahrzeuge - ein Typ 183. Beachten Sie die Kühlerfigur.  

während sich der Mittelstand mit kleineren 172 oder 190 S begnügt.

1928: Diese Dame aus dem Dep. Gironde possiert vor einem Mittelklasse-Peugeot, wahrscheinlich aus der Baureihe 177

1929: Mitten in der Weltwirtschaftskrise präsentiert Peugeot den großvolumigen Typ 184, von dem dann nur 31 Exemplare gebaut werden. Hier ein Werks-Werbefoto. 

Wichtiger für das Überleben des Konzerns und im "richtigen Leben" auch wirklich angekommen: Der moderne, neuentwickelte Typ 201, der im gleichen Jahr vorgestellt wird. Hier wohl ebenfalls ein Werbefoto, das die heile Welt beschwört.

In der Realität sah es für viel Frauen anders aus; auch sie mußten berufstätig sein, um die Familien in der Wirtschaftkrise durchzubringen. Hier ein Foto aus der Produktion in Sochaux im Jahr 1929, wo die neuen 201 praktisch ausschliesslich von Frauen poliert werden.