Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Fahrzeugbezeichnung ab 1929 - Namenspolitik rund um die Null in der Mitte

Das in der Geschichte von PEUGEOT seit 1929 verwendete Benennungssystem ist wie folgt aufgebaut:

- Die Null in der Mitte ist ein patentiertes Markenzeichen von PEUGEOT.

- Die erste Ziffer steht für das Segment und damit auch für die Größe des Fahrzeugs.

- Die letzte Ziffer weist auf die Generation hin, zu der das Fahrzeug gehört.

Diese Nomenklatur hat sich gegen Ende der 1990er Jahre weiterentwickelt, als zwei Buchstaben hinzugefügt wurden, um zwischen Karosserieformen zu unterscheiden ( CC für Coupe/Cabrio und SW für Station Wagon/Kombi). Im Jahr 2005 wurde es schließlich um die Doppelnull in der Mitte erweitert, die Modelle mit Van-Architektur - wie 4007, 3008 und 5008 - bezeichnet.

Die international weiter fortschreitende Marktpräsenz hat PEUGEOT dann dazu bewogen, seine Namenspolitik neu zu definieren. Ab sofort friert PEUGEOT die Modellbezeichnungen mit der Generation " 08 " ein, diese „Generation soll auch für weitere Nachfolgegenerationen gelten.
Gleichbleibende Bezeichnungen vereinfachen angeblich die Orientierung innerhalb der Angebotspalette und erleichtern ihre Etablierung.

Die größtmögliche Abdeckung internationaler Märkte erfordert außerdem die Einführung von „Eroberungsmodellen“ in den volumenstarken Kernsegmenten. Diese auf spezifische Kundenerwartungen in Schwellenländern angepassten Fahrzeuge sind erschwinglich und verfügen über ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Fahrzeuge sind Teil der PEUGEOT Palette und tragen die Bezeichnung, die auf die Zahl " 01 " endet, obwohl es diese Benennung von 1929 – 1938 bereits einmal gab.

Im Laufe der Unternehmensgeschichte ist es PEUGEOT bei allen Modellen auf einzigartige Weise gelungen, höchste Ansprüche mit Emotionen zu verbinden. Auf diesen Grundsatz stützt sich die Marke bis heute und erfindet sich stets neu, um an Internationalität zu gewinnen, sein Modellangebot auszubauen und dabei praktische und emotionale Aspekte zu vereinen.

Der Peugeot Typ 201 war das 201. Projekt von PEUGEOT und spielte in einem besonders schwierigen Umfeld der Weltwirtschaftskrise eine wichtige und stützende Rolle für das Unternehmen. Die umfangreichen Ressourcen, die in die Einführung dieses Modell und Vorreiter einer neuen Fahrzeuggeneration geflossen waren, trugen zum Erfolg des Unternehmens bei, dessen Produkte zum Synonym für Innovation, Eleganz, Sparsamkeit und Robustheit geworden sind.

Auflistung der "Generationen"

„01“ – gebaut 1929 – 1938 - Typen 201, 301, 401, 601


„02“ – gebaut 1935 – 1949 – Typen 202, 302, 402

03“ – gebaut 1948 – 1963 – Typen 203 und 403

04“ – gebaut 1962 – 1987 – Typen 104, 204, 304, 404, 504, 604

05“ – gebaut 1977 – 1991 – Typen 205, 305, 405, 505, 605

06“ – gebaut 1992 – 2009 – Typen 106, 206, 306, 406

07“ – gebaut 1998 – 2011 – Typen 107, 207, 307, 407, 607 sowie 1007, 3007, 4007

08“ – gebaut 2007 – aktuell – Typen 208, 308, 508 sowie 2008 und 3008