Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Internationales Peugeottreffen 2016 in Oosterbeek/NL

L'Aventure Peugeot Meeting 2016 - das Fest der Löwen

Beim größten Peugeot-Oldtimer-Treffen der Welt treffen ganze Fahrzeug- und Fan-Generationen aufeinander. Ob Vorkriegs- oder Youngtimermodell - hier wird die Marke in vollen Zügen genossen und gefeiert.

Die Marke Peugeot steht für Vieles. Autos, Pfeffermühlen, Fahrräder, Motorroller und noch vieles mehr. Daher wundert es kaum, dass sich alle paar Jahre zumindest die begeistertsten Fans ihrer automobilen Sparte irgendwo in Europa zu einem netten Stelldichein treffen.

2016 kamen bei der 24. Auflage des legendären L'Aventure Peugeot Meetings mehrere hundert Besucher ins niederländische Oosterbeek. Ob mit dem Flugzeug aus dem fernen Südafrika, mit der Fähre aus Finnland oder ausschließlich auf vier Rädern aus weiteren neun Ländern - die Fangemeinde der Marke Peugeot ist grenzübergreifend.

35 Personen mit 21 Fahrzeugen kamen aus Deutschland zu diesem Treffen; insgesamt gingen 116 Fahrzeuge aus 11 Ländern beim dreitägigen Treffen auf große Ausfahrt. Das älteste Fahrzeug war ein Peugeot 172 Torpedo aus dem Jahre 1924; weitere Höhepunkte des Autokorsos waren der 401 mit Spezialkarosserie, der der Schauspielerin Mystinguette gehört hatte (hier finden Sie unseren Bericht zu diesem Auto), der 402 Eclipse von Peugeot Deutschland sowie ein 402 DSE Cabriolet Darl'mat aus dem Jahre 1938.


Vom Typ 504 waren allein 23 Exemplare am Start, außerdem hatten Peugeot's der Baureihen 201, 301, 401, 601, 202, 402, 203, 403, 404, 205 und 305 den teilweise sehr weiten Weg nach Oosterbeek am Niederrhein gefunden.

Und das ohne nennenswerte Probleme oder gar Ausfälle. Was zum einen an der liebevollen Restauration und somit auch tadellosen Zuständen der stählernen Teilnehmer lag. Platt gesagt: Die meisten von ihnen sind in einem besseren Zustand, als sie es bei ihrer Auslieferung waren. Zum anderen aber auch am Austragungsort selbst. Denn die Niederlande eignen sich dank ihrer seltenen Steigungen äußerst gut für Oldtimerausfahrten.

Allerdings können auch spontane Regengüsse und zahlreiche Kreisverkehre zu echten Herausforderungen für ein bis zu 90 Jahre altes Fahrzeug werden. "Zum ersten Mal seit 30 Jahren sind die hinteren Scheiben meines 77 Jahre alten 402b beschlagen", verrät der gleichalte Egon Gothmann. Das Urgestein aus Hamburg hat bislang an allen 24 Treffen teilgenommen. Zusammen mit seiner 86 Jahre jungen Frau Ilse gehört er zu den wenigen, die sich entsprechend des Jahrgangs ihres mitgebrachten automobilen Schatzes kleiden. "Es waren mal mehr, die den Spaß mitgemacht haben", erklärt er. "Gleichzeitig freue ich mich aber sehr darüber, dass immer mehr junge Peugeot-Freunde den Weg zu unserem Treffen finden", gibt er gern zu und wischt mit seinem Lappen die letzten Regentropfen von seinem roten Liebling.


Dem ganzen Treffen eine besondere Ehre verleiht ohne Zweifel die Anwesenheit von Thierry Peugeot. "Ich bin mit meinem 203 hierhergekommen, den ich bereits als Student gefahren habe. Zwischenzeitlich war er für 20 Jahre im Museum geparkt. Letztes Jahr habe ich ihn wieder herausgeholt, um jedes Wochenende damit zu fahren", schwärmt das Mitglied der Markengründer-Familie.

Nach der Begrüßung ging es am Anreisetag nur noch zum Grillabend, wo alte Kontakte aufgefrischt und neue geknüpft werden konnten.

Am Samstag führte die Ausfahrt ins Schloß „Het Loo", die festliche Abendveranstaltung fand im Gebäude des Radio Kootwijk statt. Dies war Anfang des 20. Jahrhunderts eine wichtige Kommunikationsverbindung zwischen den niederländischen Kolonien und dem Mutterland.

Am Sonntag ließen alle Teilnehmer - als kleines Highlight nach dem Frühstück - blaue und weiße Ballons zeitgleich in den Himmel aufsteigen. Danach startete die letzte Etappe, die entlang der Deiche des Flusses Waal und dann auch per Fähre über den Fluß führte. Nach der 2-stündigen Rundfahrt und dem Lunch ging es dann für alle wieder nach Hause.




Das 401-Spezial-Cabriolet der Schauspielerin Mystinguett

Das nächste, frei übersetzt "Abenteuer Peugeot"-Treffen findet vom 9. - 11. Juni 2017 in südwestfranzüssichen Bordeaux statt.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die mindestens 24 Euro im Jahr kostende Mitgliedschaft im L'Aventure Peugeot-Club und der Besitz eines Peugeot-Modells, das nicht mehr in Produktion ist. Denn auch ohne dass es offen kommuniziert wird, ist das rund 350 Euro pro Person inklusive Verpflegung kostende Treffen mehr ein Oldtimer- als ein reines Markenfest.