Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Restaurierung eines 201 BR3 von 1933

Von unserem Mitglied Andreas Dähn bekomme ich den folgende Bericht:

Hallo Herr Kreuz,

endlich habe ich es geschafft, die Dokumente meiner 201 – Restaurierung zusammenzustellen.

Ich denke, das ich vielleicht einen kleinen Beitrag zur Erhaltung rollenden Kulturguts geschafft habe und möchte die Geschichte dem Register zur Verfügung stellen:

Am 8.1.2010 habe ich da Fahrzeug vom vorletzen Marschhaus an der Nordsee abgeholt. Auf der Rückfahrt wurde hinter mir wegen Unwetters die Republik geschlossen. Ab Leipzig war der Schneeschlagbaum unten – ich sah Dörfer nur hinter Schneewehen, aber viele Menschen, die mir und dem Gespann den Vogel zeigten.

Meine Frau schippte stündlich die Zufahrt zum Haus frei, was jedoch ein aussichtloses Unterfangen war. Ich schaffte es bis 100 Meter vor das Grundstück, dann war ich endgültig festgefahren. Mein Sohn mobilisierte seine Kameraden, die das Auto dann das letzte Stück in die Garage trugen. Ich war völlig fertig, aber es war der Beginn einer schönen Leidenschaft.

Außer zwei oder drei Dünnblechschweissungen und die Lackierung ist die gesamte Restaurierung die Arbeit meiner Hände. Als ich Bandscheibenprobleme hatte montiertee ich den selbstgenähten Himmel. Dazu bastelte ich mir einen Sitz und bin nach getaner Arbeit auf allen Vieren aus der Karosse gekrochen. Aus Eschenbrettern (85 € im Einkauf) wurden die Holzteile der Karosserie.

Anbei die Fotos zur Veröffentlichung.

Abschliessend noch etwas – ich bin jetzt dabei, eine Motobecane-Maschine aus dem Jahr 1929 zu restaurieren. Eigentlich wünschte ich mir ein Pärchen Peugeots, habe aber keine erschwinglichen Peugeot-Vorkriegs-Motorradfragmente bekommen. Wenn ein Leser ein entsprechendes Objekt – egal in welchem Zustand – loswerden möchte, fahre ich sofort los. Angebote bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlichem Gruß

Andreas Dähn

 

Und hier kommt die ausführliche Bilddokumentation:

Endlich ist er zu Hause

Nach der ersten Bestandsaufnahme

steht die totale Demontage des Autos an, die sich über Wochen hinzieht:

(bei der auch etwas Feuerholz anfällt ... )

Endlich, es ist vollbracht - jetzt folgt die Überarbeitung und Instandsetzung aller Komponenten bzw. Neuherstellung dort, wo das nicht mehr möglich ist. Im Anschluß wird der Wagen wieder zusammengebaut. 

Aus Eschenholz entstehen die benötigten Holzteile in Handarbeit neu.


Einzig die Lackierarbeiten wurden beim Profi außer Haus gemacht

Und jetzt der Lohn der Mühe: Das Auto ist fertig und wieder auf der Strasse - ein echtes Schmuckstück !!!

Ich darf mich bei Herrn Dähn für den Bericht und die mir überlassenen Fotos ganz herzlich bedanken und wünsche immer pannen- und unfallfreie Fahrten.

Mehr zur Baureihe 01 finden Sie hier