Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Reinhard Meise - Peugeotsammler


Der folgende Artikel wurde in den Ruhr-Nachrichten über unser Mitglied Reinhard Meise veröffentlicht:

Autos für schönes Wetter und kurze Strecken

Es gibt Autos, die werden nur bei schönem Wetter aus der Garage geholt und dann auch nicht weiter als 100 Kilometer auf öffentlichen Straßen bewegt. Ein Faible für solche Oldtimer-Schätze hat Reinhard Meise, der eine beachtliche Sammlung besitzt.

Reinhard Meise hat ein Faible für Oldtimer auf vier und zwei Rädern und inzwischen eine beachtliche Sammlung beieinander. Mit viel Liebe zum Detail pflegt er die Motorräder, Motorroller und Autos. "Sie sind alle noch fahrtüchtig, aber ich fahre sie meist nur im Umkreis von 100 Kilometern und wenn schönes Wetter ist," erklärt der 73-Jährige.

Die nächste größere Reise ist aber auch schon geplant - diesmal mit seinem Käfer aus dem Jahr 1971 und einem passenden Wohnwagen, der acht Jahre jünger ist. "Irgendwohin in den Süden", möchte Meise mit dem Gespann im Sommer fahren.

"Außerdem plane ich mit dem ES 150, einem Motorrad aus der ehemaligen DDR,  nach Island zu reisen. Wahrscheinlich setze ich da im norwegischen Bergen über," erklärt Meise.

Apropos DDR - seit 1989 die Mauer fiel, hat er Kontakte in die östlichen Bundesländer. Ein junger Erzgebirgler vermittelte dem neuen Bekannten aus dem Westen DDR-Motorräder und sogar einen Trabi.

Seine Leidenschaft für Autos und Motorräder teilt er mit Gleichgesinnten. Meise ist Mitglied in der Interessengemeinschaft der Luftgekühlten, beim Oldtimerstammtisch Dortmund/Unna und beim " Deutschen Peugeot Vorkriegsregister", einem Verein für Menschen, die alte Peugeots sammeln.

Solche wie die Modelle 402 aus dem Jahr 1935 und 202 aus Meises Geburtsjahr 1939, die in seinen Garagen stehen. Auch top gepflegt und zum Teil mit Preisen bei Ausstellungen dekoriert.

Quelle: Ruhr-Nachrichten