Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Die Gründung des Vereins IAK e.V.

Seit mehreren Jahren bemüht sich die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. darum, historische motorisierte Fortbewegungsmittel als Kulturgut anerkennen zu lassen. Dies insbesondere deshalb, weil es der Politik bei einem anerkannten „immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe Oldtimer" deutlich schwerer fallen wird, künftig Nutzungseinschränkungen durchzusetzen und auch vielen Gegnern der Oldtimerbewegung damit „der Wind aus den Segeln" genommen werden kann.

Jetzt scheint dieses Ziel durch die Gründung des IAK e.V. (Initiative Automobiles Kulturgut e.V.) ein gutes Stück nähergekommen zu sein.

Die Mitglieder des Parlamentskreises Automobiles Kulturgut im Deutschen Bundestag erteilten einen Prüfauftrag für das Automobile Kulturgut als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe. Dafür wurde nach mehreren intensiven Sitzungen und umfänglicher Bewertung der Arbeitsgruppenmitglieder sowie verschiedener Experten zu den Statuten der UNESCO der Verein IAK Initiative Automobiles Kulturgut e.V. gegründet.

Präsident des Vereins ist Carsten Müller, MdB. Vizepräsidenten sind Martin Halder, (Meilenwerk AG) und Bernhard Kaluza (Präsidium Allgemeiner Schnauferl-Club). Weitere Gründungsmitglieder sind Wolfgang Blaube, Klaus Müller, Franz Graf zu Ortenburg, Mario De Rosa und Dagmar Ziegler. Die IAK Initiative Automobiles Kulturgut e.V. agiert unter starker Beteiligung des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs e.V. (ADAC) und des Automobilclubs von Deutschland (AVD).

Die IAK e.V. erfüllt mit ihrer Satzung die Statuten der UNESCO. Dies erfolgt durch die Vermittlung der kulturellen, technischen und gesellschaftlichen Werte der automobilen Tradition, ihrer Pflege und Weiterentwicklung. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt gemeinnützige Ziele. Seine Organe wirken ehrenamtlich.

Lesen Sie nachfolgend die erste Pressemitteilung des Vereins:

"In Deutschland wird das Automobile Kulturgut u.a. vom fraktionsübergreifenden und vom Bundestagspräsidenten offiziell anerkannten Parlamentskreis Automobiles Kulturgut des Deutschen Bundestages (PAK) betreut. Dieser Kreis besteht aus Abgeordneten des Bundestages, Funktionsträgern der Oldtimerszene, Vertretern von Presse, Messeorganisationen und Museen sowie der Wirtschaft (Oldtimerhändlern, Restaurierungs- und Dienstleistungsbetreibe), führenden Vereinen, Verbänden, interdisziplinär sowie international agierenden Institutionen, Prüforganisationen sowie für die Initiative bedeutenden Meinungsbildnern und Enthusiasten. Aus ihm ist nun die neugegründete IAK Initiative Automobiles Kulturgut e.V. hervorgegangen.
Die IAK e.V. fördert die Ermittlung und Vermittlung des gesamtgesellschaftlichen Wertes des Automobilen Kulturguts. Ziel ist es, mit dem transnationalen zweistufigen Antragsverfahren für das Automobile Kulturgut die Auszeichnung als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe zu erlangen, das Engagement für das Automobile Kulturgut im öffentlichen Bewusstsein zu stärken, die Bewegung zum Erhalt der historischen Fahrzeuge auszubauen sowie Schutz- und Weiterentwicklungsmaßnahmen zur Pflege und zum Erhalt des Kulturgutes zu ergreifen."

Quelle: Initiative Kulturgut Mobilität