Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Artcurial Sur Les Champs 2017 - Vorkriegs-Peugeots im Aufwind

Bereits zum 11. Mal veranstaltete Artcurial am 5. November 2017 die bereits gut eingeführte Versteigerung an der Champs-Elysée. 78 Fahrzeuge, vom Alfa Spider bis zum VW-Porsche 914 kamen unter den Hammer. Der Star war der Bugatti 35 von 1925, einst im Besitz von Jo Siffert und nun deutlich über eine Million EUR teuer. Aber es gab auch noch größere Überraschungen.

Der Gesamtwert der angebotenen Lots wurde im Vorfeld auf € 7,8 Millionen geschätzt, pro Fahrzeug wurden also im Schnitt € 100.000 erwartet. Ziemlich genau auf dieser Höhe landeten die 74% verkauften Fahrzeuge im Mittel denn auch. Total wurden die Fahrzeuge für über € 5.7 Millionen veräussert.

Überraschend war das gute Abschneiden der Vorkriegsfahrzeuge, im Schnitt wurde für die alten Autos rund 25% mehr geboten als erwartet.

Das älteste Fahrzeug, ein Peugeot Vis-à-vis 3.3/4 HP von 1896 wurde sogar auf € 175.000 hochgeboten, was einen Verkaufspreis (nach Aufpreis/Kommission) von € 208.600 bedeutete und dies bei einem Estimate von € 60'000 bis 80'000. Ob die guten Ergebnisse der Bonhams-Versteigerung (dort wurden 28 Messing-Fahrzeuge versteigert, es war aber kein Peugeot im Angebot) einige Tage zuvor hier eine Auswirkung hatten?



Ebenfalls deutlich über den Erwartungen fand der Lion Peugeot 8HP type VC Phaéton von 1908 einen neuen Besitzer. Dieser Wagen, der eine attraktive Patina aufwies, aber vor der ersten Fahrt noch komplett überholt werden muss, wurde für € 46'488 veräußert - der Schätzwert war lediglich bei € 20'000 bis 30'000 angesetzt.

Selbst der Peugeot 402 Coach (W4) von 1936, eine Limousine, die schon länger nicht mehr gelaufen war und nicht komplett original dastand, fand mit über € 33.000 (Schätzwert € 20.000 – 30.000) in eine neue Garage.