Peugeot Oldtimer Club - www.vorkriegs-peugeot.de Eine Initiative von Michael Kreuz zur Pflege & Erhalt von Peugeot Oldtimern der Vorkriegszeit. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen, Veranstaltungen & more!

Anmelden im Clubbereich

Versicherung für Cabriofahrer

Zu einem guten und sorgenfreien Start in die Cabrio-Saison gehört neben den notwendigen Wartungs- und Pflegemaßnahmen auch ein passender Versicherungsschutz.

Die offenen Autos locken immer wieder Langfinger an oder fordern Jugendliche zu übermütigem Schabernack heraus. Die Schäden sind von der Kfz-Versicherung dann nicht immer abgedeckt. Deshalb sollte auf entsprechende Vorsorge geachtet werden, empfiehlt das von der HUK-Coburg initiierte Goslar Institut für verbrauchergerechtes Versichern. Diese beginnt schon, wenn das offene Auto geparkt wird, und sei es auch nur für kurze Zeit.

Zwar ist kein Cabrio-Besitzer grundsätzlich dazu verpflichtet, sein Fahrzeug immer nur geschlossen abzustellen. Wer das Auto mit geöffnetem Dach stehen lässt, muss also nicht zwangsläufig Ärger mit der Versicherung befürchten, wenn Teile aus dem Cabrio oder gar das ganze Fahrzeug entwendet werden. Doch das trifft nur zu, wenn es lediglich kurzzeitig nicht beaufsichtigt und das Risiko eines Diebstahls somit gering war. Cabrios sollten daher nur in belebten Straßen offen zurückgelassen werden, rät das Goslar Institut. Wobei natürlich auch dies keine Garantie dafür ist, dass nichts mit dem Auto geschieht, wie Versicherungsexperten aus der Praxis berichten. Sie empfehlen daher, vorsichtshalber immer das Verdeck zu schließen, wenn das Cabrio abgestellt wird. Andernfalls muss der Versicherte damit rechnen, dass ihm bei einem Schaden die Deckungsleistung gekürzt wird. Ein geschlossenes Cabrio hält zudem missliebige Zeitgenossen davon ab, das Fahrzeug als eine Art „Abfalleimer“ zweckzuentfremden.

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Oldtimerfahrer sich nicht mit der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung sowie den üblichen   Teil- oder Vollkaskopolicen zufriedengeben. Über Teilkasko sind lediglich Brand-, Entwendungs-, Sturm/Hagel-, Glasbruch- sowie Wildschäden abgedeckt. Über Vollkasko sind darüber hinaus Schäden wie die reine Zerstörung des Daches („Vandalismus“) oder auch durch selbst verursachte Unfälle enthalten. 

Empfehlenwert ist die spezielle Oldtimerdeckung, die darüber hinaus spezifische Schäden - z.B. Be- und Entladeschäden aus dem Transport auf dem Hänger etc. mit beinhaltet. Hier gibt es inzwischen einige Spezialanbieter wie OCC, Württembergsiche, Mannheimer, Allianz oder Helvetia, die unterschiedlich ausgeprägte Versicherungsvarianten für Oldtimer , die älter als 30 Jahre sind, im Programm haben. In diesen Oldtimerdeckung wird u.a. auf das sonst übliche Bonus-/Malus-System verzichtet. 

Quelle Classic Car TV